Wie Du Deine Interessenten dazu bringst, dass sie Deine E-Mails öffnen

von | Mrz 9, 2018 | Allgemein

Du möchtest deine eigene Online-Marketing-Strategie?

Dann klicke hier und vereinbare ein kostenloses Strategiegespräch mit einem unserer Experten.

Jetzt bewerben!

Es lesen weniger Personen Deine E-Mail, als Du denkst – und es lesen viel mehr Personen die Headline Deiner E-Mail, als Du Dir vorstellen kannst.

Es ist wahr – egal, wie viel Mühe Du Dir für den Inhalt Deiner E-Mail gibst, in den meisten Fällen wird diese nicht einmal gelesen.

Bewiesene Fälle haben gezeigt, dass lediglich 20% der Personen tatsächlich auf Deine E-Mail klicken, und 80% von ihnen Deine – wenn auch gute – Headline nur überfliegen und anschließend etwas anderes tun.

Es liegt also auf der Hand, was Du tun musst: Nicht nur eine gute Headline erstellen, sondern eine perfekte.

So schaffst Du es, die Öffnungsrate Deiner E-Mails um mehr als 400% zu steigern – und das nur mit der richtigen Headline.

Warum Du die perfekte Headline erstellen musst

Du kennst es wahrscheinlich selbst: Wenn Du im Kiosk bist und Dir eine Zeitschrift aussuchen willst, dann blätterst Du nur diese durch, die Dich mit ihrer Headline im ersten Moment angesprochen und Deine Aufmerksamkeit erlangt haben.

Dieses Verhalten zeigt eindeutig, was für ein riesiger Einfluss die Headline auf Deinen Interessenten haben kann – denn sie ist das, was ihm verrät, was er in Deiner folgenden E-Mail erwarten kann.

Wenn Du mit Deiner E-Mail beispielsweise auch etwas verkaufen willst, dann ist es für Dich ungemein wichtig, dass Deine Interessenten die E-Mail öffnen. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass sie sich für Dein Produkt sogar interessieren oder es sogar kaufen würden – doch dafür musst Du es erst einmal schaffen, sie zum Lesen Deiner Nachricht zu bewegen.

Das ist ein sehr schwieriger Prozess, denn der Mensch hat an sich nur eine sehr kurze Aufmerksamkeitsspanne und das Gehirn entscheidet schnell, ob er diese nun für etwas verwenden will oder nicht. Und wenn in der ersten Millisekunde kein Interesse geweckt wird, ist bereits alles verloren.

Aus diesem Grund musst Du alles daran setzen, Deinen Interessenten sofort zu überzeugen – und um das zu schaffen, musst Du die perfekte Headline erstellen.

Was macht eine perfekte Headline aus?

In den vergangenen Jahren hat sich bewiesen, dass vor allem drei Kriterien unerlässlich sind, wenn Deine Headline funktionieren soll:

1. Die Headline spricht die richtige Zielgruppe an und Deine Zielgruppe kann sich mit der Überschrift sofort identifizieren
2. Die Headline enthält einen Nutzen
3. Die Headline erzeugt genug Interesse/weckt genug Neugierde, damit der Angesprochene weiterliest

Am besten ist, das Ganze einmal im Einzelnen durchzugehen.

Die Headline spricht die richtige Zielgruppe an und Deine Zielgruppe kann sich mit der Überschrift sofort identifizieren

Vielleicht hast Du schon einmal ein Buch gelesen, das bei Dir bewirkt hat, Dich auf Anhieb mit dem Protagonisten identifizieren zu können. Genau deshalb hat es Dir auch so gut gefallen, weil Du Dich angesprochen und in das Buch hineinversetzen konntest.

Genauso muss es in Deiner Headline sein. Der Interessent muss sofort das Gefühl haben: “Das betrifft mich. Genauso geht es mir!”

Beispielsweise möchtest Du Deinen Fitness-Kurs für post schwangere Frauen über dreißig verkaufen

Dann setzt Du genau dies auch in Deine Headline.

Als Beispiel: “5 Ernährungstipps für Frauen über Dreißig nach der Schwangerschaft”.

Besagte Frau wird sich sofort angesprochen fühlen und wissen wollen, was Du ihr zu berichten hast. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird sie dann so interessiert von Deiner Nachricht sein, dass sie im Anschluss sofort Dein Produkt kaufen wird.

Die Headline enthält einen Nutzen

Versetze Dich bei jeder Deiner E-Mail, die Du verfasst, in die Rolle des Kunden. Im Unterbewusstsein wird er sich jedes Mal, wenn er Deine E-Mail erhält, fragen: “Was ist für mich drin?”

Genau auf diese Frage musst Du Deine Headline aufbauen. Du brauchst also einen expliziten Nutzen, der Deine Empfänger anspricht und interessiert. Sie wollen wissen, was sie dafür bekommen, wenn sie nun Deine E-Mail öffnen und lesen werden.

Wenn nichts dabei für sie herausspringt, dann wollen sie es auch nicht.

Du musst Deinen Fokus also stets auf den Nutzen gerichtet halten, den Du Deinem Interessenten lieferst, und auf diese Weise direkt mit ihm kommunizieren.

Um einmal ein falsches Beispiel zu nennen: “Ernährungskurse für Männer”.
Diese Headline klingt langweilig und verspricht nicht, was der Mann im Endeffekt von diesen Ernährungskursen hat.

Wenn wir diese Headline jedoch etwas umgestalten und so kreieren, dass der Mann einen konkreten Nutzen daraus ziehen kann, schaffen wir es, dass er ein plötzliches Interesse dafür zeigt.

Als Beispiel: “Unwiderstehlich für jede Frau: Damit bauen sich Deine Muskeln extrem schnell auf”.

Was passiert bei Deinem Interessenten, wenn er diese Headline liest?
Er sieht einen Nutzen darin. Nämlich, unwiderstehlich für jede Frau zu sein und extreme Muskeln aufzubauen. Natürlich hat er nun Interesse und klickt die E-Mail an, um weiterzulesen. Ihm wird schließlich etwas versprochen.

Die Headline erzeugt genug Interesse/weckt genug Neugierde, damit der Angesprochene weiterliest

Dieser Punkt baut auf den Nutzen auf, den Du schließlich in Deiner Headline aufzeigst. Wie Du eben schon gemerkt hast, hat die Headline im vorigen Punkt nicht nur den Nutzen beinhaltet, sondern gleichzeitig Neugierde bei dem Interessenten geweckt.
Er weiß schließlich nicht, was genau ihn in der folgenden E-Mail erwarten wird. Zwar kennt er den Nutzen, der ihm in der Headline versprochen wurde, aber wie erreicht er diesen nun?

Genau dieses “Wie erreiche ich diesen Nutzen?” ist das Interesse, das Du bei Deinem Leser weckst. Du versprichst ihm etwas, und er will nun unbedingt wissen, was es ist – der Grund, weshalb er auf die E-Mail klickt.

Du musst also Interesse erzeugen, ohne geheimnisvoll zu wirken. Indem Du den Nutzen nennst, verrätst Du Deinem Empfänger schon den größten Teil – es ist wichtig, dass Du diesen unbedingt mit einfügst.

Der Nutzen kann jedoch auch versteckt vorhanden sein

Der versteckte Nutzen ist besonders beliebt, weil er in der Vergangenheit für eine extrem hohe Öffnungsrate gesorgt hat.
Beispiele für einen versteckten Nutzen sind:

AUFGEPASST!
Ich habe etwas für Dich….
Ich weiß, dass Dich das interessiert!
Schon gehört?
GLÜCKWUNSCH!

Es gibt noch so viele weitere Ausdrücke, aber belassen wir es erst einmal bei diesen hier. Sie alle haben eines gemeinsam: Nämlich, ein Interesse bei dem Leser zu erzeugen, das einen versteckten Nutzen enthält.
Wenn sie beispielsweise das Wort “Glückwunsch” lesen, wissen sie sofort, dass die folgende Nachricht etwas Gutes für sie enthält – denn das Gehirn hat in dem vergangenen Leben einer Person abgespeichert, dass dieser Ausdruck immer etwas Gutes für sie bereithielt.

Bei den anderen Phrasen ist es ähnlich: Sie alle enthalten die unterschwellige Aussage, dass für den Leser noch etwas bereitsteht, dass er noch etwas zu hören bekommt. Und natürlich will er wissen, was es ist – will wissen, was für ihn herausspringt.

Diese drei Punkte steigern Deine Öffnungsrate um über 400%

Es ist wahr – Du musst nichts anderes tun, als diese drei Punkte zum Thema Headlines einzuhalten, und sofort wirst Du mit ansehen können, wie die Öffnungsrate Deiner E-Mails rasant steigen wird. In der Vergangenheit hat man in diesem Bereich oft probiert und getestet, was am besten wirkt, damit die Interessenten auch wirklich auf die verschickte E-Mail klicken. Und einstimmig wurde bewiesen, dass diese drei Punkte tatsächlich die ausschlaggebendsten Kriterien sind.

Dein Umsatz wird sich sofort erhöhen und Dein Geschäft wachsen lassen

Besonders wirkt sich das Öffnen Deiner E-Mails natürlich auch auf Dein Geschäft aus, wenn Du in Deinen Nachrichten Produkte anbietest.
Es ist klar, dass Deine Interessenten die Produkte weder gekauft, geschweige denn überhaupt gesehen haben, wenn sie Deine E-Mail nicht gelesen haben.

Schöpfst Du das Potenzial der drei Schritte für eine Perfekten Headline aus, bringst Du deine Interessenten dazu Deine E-Mails zu öffnen und nicht einfach in den Papierkorb befördern – was dazu führt das sie die E-Mails auch lesen und Dein Angebot überhaupt wahrnehmen.

Wenn Du noch tiefer in die Online-Marketing Welt eintauchen möchtest – haben wir etwas besonderes für Dich vorbereitet. Hier findest Du unser bestes Webinar und kannst Dich kostenlos anmelden.

Willst du von unserer Erfahrung profitieren?

Dann bewirb dich jetzt auf eine kostenlose Marketinganalyse!

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

KostenloseS Online-Training

Lass uns gemeinsam Dein Business aufs nächste Level heben.